HauskaufVersicherungs-RatgeberVersicherungssumme

Hauskauf: Wie hoch muss die Risikolebensversicherung sein?

1

Egal ob Hauskauf oder Hausbau, in der Regel muss man für so eine Investition einen großen Kredit aufnehmen. Als Hauptverdiener ist man in der Regel auch Haupt-Kreditnehmer oder gemeinschaftlich mit dem Ehe- oder Lebenspartner.

Das Risiko was jetzt besteht ist, dass wenn der Hauptverdiener aus welchen Gründen auch immer sterben sollte, müssen die Hinterbliebenen ohne Absicherung für die Schulden aufkommen.


Hauskauf: Macht eine Risikolebensversicherung Sinn?

Hauskauf Risikolebensversicherung so hoch sollte die Versicherungssumme seinEine Risikolebensversicherung ist verhältnismäßig günstig, was die Prämien anhegt und dient im Todesfall zur Absicherung der Baufinanzierung. Doch viele die sich ein Haus kaufen oder bauen machen sich hierüber oftmals erst Gedanken, wenn es zu spät ist.

Man ist jung man ist stark und macht sich naturgemäß auch wenig Gedanken über den Tod. Doch der Tod ist nicht an ein alter gebunden und Krankheit oder Unfall können schnell ein Leben aus den Angeln heben.

Wenn jetzt noch die Familie mit finanziellen sorgen zurückgelassen wird und schlimmstenfalls aus dem Haus ausziehen muss, wird eine unerträgliche Situation durch den Verlust einer geliebten Person noch unerträglicher.

Denn die Versicherungssumme einer zuvor abgeschlossenen Risikolebensversicherung kann im Idealfall den Kreditbetrag abdecken.

Die Risikolebensversicherung ist somit wie der Name schon sagt eine reine Risikoversicherung, mit der kein Geld wie z.B. bei einer üblichen Lebensversicherung oder auch  Kapitallebensversicherung genannt angespart wird.

Daher ist eine reine Risikolebensversicherung auch wesentlich günstiger als eine Kapitallebensversicherung, von der die Experten ohnehin schon lange abraten.

nach oben ↑

Höhe der optimalen Versicherungssumme

Die höhe der optimalen Versicherungssumme ergibt sich aus vielen verschiedene Faktoren. Die wichtigsten Faktoren, die in die Berechnung mit einfließen sind:

  • höhe der Kreditsumme zum Hauskauf
  • weitere Verbindlichkeiten (Kredite, Schulden bei Verwandten, Bafög)
  • Anzahl Kinder
  • Lebenshaltungskosten

nach oben ↑

Mit diesen Faustformeln zur richtigen Versi­che­rungs­summe

4 einfache Faustformeln

  • Familien mit kleinen Kindern: 5x das Brutto-Jahreseinkommen + Kreditesumme
  • Alleinerziehende: 5x das Brutto-Jahreseinkommen + Kreditesumme
  • Familie mit größeren Kindern: 3x das Brutto-Jahreseinkommen + Kreditesumme
  • Kinderlose Ehepaare: 3x das Brutto-Jahreseinkommen + Kreditesumme

nach oben ↑

Rechenbeispiel Versi­che­rungs­summe einer jungen Familie:

Einkommen: Alleinverdiener; Bruttojahresgehalt 55.000 €
Kinder: Zwei Kinder unter 6 Jahre
Kredite: Hausfinanzierung 300.000 € + Autokredit 25.000 €
Wohnsituation: Wohnen im eigenen Einfamilienhaus

Risikolebensversicherung wie hoch abschließen?

Brutto-Jahreseinkommen der jungen Familie: 5 x 55.000 € = 275.000 € + Absicherung Hauskredit: 300.000 € + Absicherung Autokredit: 25.000 €

Empfohlene Versicherungssumme: 600.000 €

An diesem Rechenbeispiel zur Berechnung der optimalen Risikolebensversicherungssumme sieht man schnell, wie hoch doch der Bedarf im Falle eines Falles sein kann.

nach oben ↑

Unser Fazit

Hauskauf oder Hausbau, die Risikolebensversicherungssumme fällt für viele um ein Vielfaches höher aus als gedacht. Es reicht nicht nur die Summe von Baukredit oder Hausfinanzierung abzudecken.  Denn wenn der Hauptverdiener wegfällt und kleine Kinder da sind, ist es für den Hinterbliebenen nicht möglich, dass Gehalt alleine zu verdienen, um über die Runden zu kommen.

Hier heißt es also, auch für die nächsten Jahre genug Geld in der Reserve zu haben, um alle kosten dauerhaft decken zu können.

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Ich akzeptiere